Erfolge und „knappe Dinger“ bei der BJEM-Endrunde und den Rahmenturnieren

Auch am zweiten Aprilwochenende war das Andreas-Gymnasium der Schauplatz für die Meisterschaften der Berliner Schachjugend, sowie diverse Jugendopenturniere. Diesmal in der „Einzeldisziplin“.

In der BJEM-Endrunde sind wir mit folgenden Spielern vertreten, dahinter der finale Punktestand:

  • U18:
    • Rashid Abed (0/7)
  • U16:
    • Karim Abed (5/7)
  • U14:
    • Jakob Korek (2,5/7)
  • U12:
    • Floris Thümler (4/9)
    • Benjamin Schäfer (4,5/9)
  • U10:
    • (nicht vertreten)

Daneben waren wir in zahlreichen Rahmenturnieren vertreten. Die meisten von denen sind bereits abgeschlossen. Für die Anfänger fand am Samstag das „Osterhasenturnier“ statt. Aufgrund der großen Nachfrage wurde das Turnier nach Altersklassen aufgeteilt. In der U8 nahm unser neues Mitglied Serhii Postolovskyi teil. Er spielte zwar phasenweise noch zu schnell, konnte aber trotzdem 3/5 Punkte holen und damit den 9. Platz (von 28 erreichen). In der U12 waren zwei Königsjäger dabei. Julius Drope nahm sich in den Partien länger Zeit, als am vorherigen Wochenende und belohnte sich mit 2 Siegen, was zum 19. Platz führte. Die Überraschung an diesem Wochenende war Johann Tepper. Bei seinem ersten Turnier außerhalb des Vereins spielte er sehr konzentrierte Partie und musste nur gegen den Ex-Königsjäger Michael Ceitlin (der von der Spielstärke her sicherlich in einem anderen Turnier mitspielen hätte können) den Kürzeren ziehen und alle anderen 4 Partien gewinnen. Leider verpasste er denkbar knapp aufgrund 0,5 Buchholz-Punkte (er hätte die bessere Buchholzsumme gehabt) den 3. Platz und war entsprechend geknickt. Dennoch eine sehr starke Leistung, die vermuten lässt, dass es nicht mehr lange dauert bis sich dann auch ein Pokal oder eine Medaille in seinem Besitz befindet.

Am Sonntag fand das Mädchenopen statt. Hier waren insgesamt 2 der 10 Teilnehmerinnen Königsjägerinnen. Zum einen konnte Carla Drope zeigen, dass sie ihrem Bruder in nichts nachstehen musste und holte wie dieser am Tag zuvor 2/5. In der Analyse einer Partie zeigte sich auch, dass schon viele richtige Gedankengänge und Strukturen in den Partien waren. Sie wurde damit 7. Maike Haase konnte in den ersten 3 Partien als Siegerin hervorgehen. In der 4. Partie stellte sie unnötig die Dame ein und verpasste damit den Turniersieg. Durch einen Abschlusssieg in der letzten Runde wurde sie Zweite und holte demit den ersten Pokal aus unserem Verein an diesem Wochenende. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Turniererfolg!

Für Fortgeschrittene fand an beiden Wochenendtagen das Osterturnier statt. Hier nahmen unsere U10-Spieler Fremont Ma und Lionel Heinicke teil. Fremont konnte leider nicht so richtig in das Turnier finden. Mit 2,5/7 (Platz 28) lag er sicherlich auch unter den eigenen Erwartungen. Aber ich bin mir sicher, dass er bei seiner Motivation und seinem Ehrgeiz sicherlich wieder bald auf die Erfolgsspur zurückkehren wird. Lionel hingegen konnte schon einige überraschende Erfolge mitnehmen. Auch wenn die Analyse einer Partie zeigte, dass an der einen oder anderen Stelle sogar mehr drin gewesen wäre, war sein schachliches Verständnis schon sehr erstaunlich (er ist erst ein halbes Jahr bei uns). Am Ende landete er mit 3,5 Punkten auf dem 17. Tabellenplatz.

Für unsere stärkeren Spieler, die nicht an der BJEM-Endrunde teilnehmen konnten, bot sich das Jugendosteropen an. Leider mussten einige Mitglieder absagen, sodass schlussendlich nur 3 Königsjäger dabei waren. Neben Matti Jäger und Jonas Liu, die ihr Können schon unter Beweis gestellt haben, ist auch David Ritter dabei, der erst kürzlich Mitglied geworden ist. Obwohl er noch sehr neu ist, hat er durch die Schach-AG an seiner Schule und Online-Schach schon ein großes und fundiertes Wissen. Das spielen von Partien mit längerer Bedenkzeit fiel im am Anfang noch schwer, aber er hat genügend Ergeiz, um dies zu lernen. Ein ausführlicherer Bericht folgt, sobald das Turnier beendet ist.

Ich habe mir vorgenommen von allen Teilnehmern Fotos zu machen, bin dann aber doch an diesem Vorhaben gescheitert. Hier zumindest ein paar Bilder vom Turnier.

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.