Jugendfrühlingsblitz 2022

Endstand Gruppe A (4+2; doppelrundig) 
RangTeilnehmerDWZELO123456PunkteSoBe
1Sohr, Jim175717001,0
0,5
1,0
1,0
1,0
0,0
0,0
1,0
1,0
1,0
7.532.75
2Abed, Karim185216780,0
0,5
1,0
1,0
0,0
1,0
1,0
1,0
1,0
1,0
7.529.25
3Abed, Rashid163015530,0
0,0
0,0
0,0
1,0
1,0
1,0
0,0
1,0
1,0
516
4Böhmer, Kimon161816810,0
1,0
1,0
0,0
0,0
0,0
0,5
1,0
0,0
1,0
4.522.5
5Schäfer, Benjamin13851,0
0,0
0,0
0,0
0,0
1,0
0,5
0,0
1,0
0,5
417
6Bickerich, Philipp12960,0
0,0
0,0
0,0
0,0
0,0
1,0
0,0
0,0
0,5
1.56.5
Endstand Gruppe B (10+2; einrundig) 
RangTeilnehmerDWZELO123456PunkteSoBe
1Rapp, David110114.09.00
2Sysoev, Aleksandr011114.07.00
3Tepper, Johann001113.04.00
4Haase, Maike100012.04.00
5Karahan, Niklas000112.02.00
6Schweizer, Caspar000000.00.00

Turnierbericht (Von Christoph Kriminski)

Es war zugegeben etwas kurzfristig geplant. Am 12. März wurde quasi der Jugendfrühlingsblitz von 2020 nachgeholt. Insgesamt waren 11 der 12 Teilnehmer*innen gekommen, sodass Turnierleiter Kimon für einen Fehlenden einspringen musste. Die 6 Erfahrenen spielten im A-Turnier während die Neuen (der Vereinsälteste von denen ist noch nicht mal ein Jahr Mitglied) im B-Turnier antraten. Im A-Turnier spielt wir eine leicht verlängerte „klassische Blitz-Bedenkzeit“ von 4 min + 2 sec Inkrement (Fischer-Zeit). Dort wurde doppelrundig gespielt. Im B-Turnier wurde eine längere Bedenkzeit gewählt. Hier wurde mit 10 min + 2 sec Inkrement (Fischer-Zeit) gespielt, also Langsamblitz, bzw. offiziell Schnellschach.

Im sehr ausgeglichenen Teilnehmerfeld des B-Turniers setzte sich bald David Rapp durch und behielt die Tabellenführung trotz einer Abschlussniederlage bis zum Schluss. Damit wurde der erst am Mittwoch zum ersten Mal beim Training Teilnehmende auch Turniersieger. Herzlichen Glückwunsch! Punktgleich und nur wegen der schlechteren Sonneborn-Berger-Wertung Zweiter wurde Alexandr Sysoev, der in der letzten Runde im Spiel um den 2. Platz den Neu-Königsjäger Johann Tepper (3. Platz) besiegte. Maike Haase spielte (neben David) oft lange und konzentrierte Partien. Nicht immer erfolgreich, trotzdem kann sich die Viertplazierte jetzt „Turniersiegerbesiegerin“ nennen. Niklas Karahan war mit dem Turnierverlauf sehr unzufrieden. Nach einem schnellen Auftaktsieg folgten 3 teilweise unnötige Niederlagen, über die er sich sehr ärgerte. Aber nach einem halben Jahr Turnierpause muss man sich halt erstmal wieder daran gewöhnen und außerdem hat jeder Schachspieler mal einen schlechten Tag. Sein Ehrgeiz wird ihn sicherlich noch weiter bringen. Als jüngster Teilnehmer (7 Jahre alt) konnte Caspar Schweizer leider keine Punkte holen. Aber einige gut gespielte Partien und die gewonnene Erfahrung werden ihm sicherlich in Zukunft helfen, sodass das Turnier für ihn sicherlich nicht umsonst war.

In der A-Gruppe musste Kimon Böhmer kurzfristig für Yassin Mzee einspringen, sodass ich alleiniger Turnierleiter war, was aber bis auf kleine Probleme ganz gut klappte. Die beiden DWZ-Favoriten Jim Sohr und Karim Abed lieferten sich einen offenen Schlagabtausch. Die Losfee bescherte ihnen sogar ein direktes Aufeinandertreffen in der letzten Runde. Vor dieser waren sie punktgleich. So gingen sie beide sehr motiviert ans Werk. Nach einem Endspiel welches kaum spannender verlaufen hätte können (mit zwischenzeitlich 4 Sekunden auf beiden Seiten und Karims Uhr, die bis auf 1 Sekunde herunterlief), einigten sich beide in der Stellung mit König und Turm ohne Bauern auf beiden Seiten auf Remis. Am Ende hatte Jim die bessere Sonneborn-Berger-Wertung und darf sich damit „Jugendblitzvereinsmeister“ nennen. Karim landete dementsprechend auf dem zweiten Platz. Durch einen Sieg in der letzten Runde im Spiel um den 3. Platz konnte Rashid Abed Bronze holen, Kimon Böhmer hingegen wurde Vierter. Die beiden mit Abstand jüngsten Teilnehmer schlugen sich wacker und konnten auch Erfolge gegen die Älteren erziehlen. Benjamin Schäfer landete mit 4 Punkten nur knapp hinter Kimon auf dem 5. Platz, Philipp Bickerich wurde mit 1,5 Punkten Sechster.

Nach dem Turnier folgte dann die Siegerehrung der vergangenen Jugendturniere. Geehrte wurden neben diesem Turnier die Kinder und Jugendlichen der BEM-Klassenturniere 2019, die Jugendvereinsmeisterschaft 2019-2020 und der Jugend-Schnellschach-Grand-Prix 2019-2020. Viele Geehrte waren nicht anwesend und erhalten aber selbstverständlich nachträglich die Urkunden und Preise.

Nach der Siegerehrung war jedoch der Tag nicht zu Ende. Erst wurde das schöne Frühlingswetter genutzt, um auf der Wiese hinter der Freizeitstätte ausgiebig Fußball und Wikinger-Schach (Kubb) gespielt, dann kam Hunger auf und wir bestellten und kurzfristig Pizza und Burger, welche wir auf dem Basketballplatz auf der Wiese verspeisten. Alle, die dann noch da waren, spielten noch zwei Runden „Werwölfe von Düsterwald“. Während in der 1. Runde die Dorfbewohner gewinnen konnten, kam es in der 2. Runde zu einem Unentschieden (Werwolf gegen Jäger). Leider habe ich von allen diesen Aktivitäten keine Fotos gemacht.

Da die Tische und Bretter für die BMM stehen bleiben konnten fiel das Aufräumen eher klein aus. Soweit ich es beurteilen konnte, hatten alle ihren Spaß und eine Wiederholung scheint nicht ausgeschlossen. 🙂


Auch der Jugendspielbetrieb geht am 12. März wieder mit dem Jugendfrühlingsblitz los – also mit genau dem letzten Turnier, das 2020 noch vor der Pandemie geplant wurde, aber nicht ausgeführt werden konnte! Hier ist die Ausschreibung:

Modus

Es gibt eine A-Gruppe und eine B-Gruppe. In der A-Gruppe werden 9 bis 11 Runden Schweizer System gespielt, in der B-Gruppe 5 Runden.

Bedenkzeit

A-Gruppe: 4 Minuten + 2 Sekunden pro Zug

B-Gruppe: 10 Minuten + 2 Sekunden pro Zug

Spielberechtigung

A-Gruppe: Alle Vereinsmitglieder der Altersklasse U20 (Jahrgang 2003 und jünger).

B-Gruppe: Turnierunerfahrene Königsjäger

Termin

Am 12.03.2022, Beginn 12 Uhr, Ende 15 Uhr in der Freizeitstätte Süd (Teltower Damm 226)

Anschließend Rahmenprogramm bis ca. 18 Uhr (z.B. Fußballturnier, Filmabend…)

Anmeldung

bis Freitag, den 11.03.22, 20 Uhr über die Google-Umfrage (bevorzugt, Link bekannt) oder per E-Mail an die Jugendteam-Adresse

Preise

Die Ersten der Turniere erhalten einen Pokal. Die ersten drei Spieler erhalten Medaillen.

Feinwertung

Bei Punktgleichstand entscheidet erst die Buchholzwertung, dann die Buchholzsumme. Bei Gleichstand in allen Wertungen wird bei den ersten drei Plätzen eine Armageddon-Entscheidungspartie (Blitzschach) gespielt.

Weiteres

Meldeliste, Paarungen und Ergebnisse werden unter jugend.koenigsjaeger.de/jfb22 veröffentlicht. Aus Gründen des Infektionsschutzes wird es keine Verpflegung geben. Die Teilnehmer*innen bringen bitte selbstständig zu Essen und Trinken mit. Verzehr bevorzugt außerhalb des Gebäudes.

Bei dem Turnier werden Fotos erstellt, die auf unserer Vereinswebsite hochgeladen werden. Mit der Teilnahme erklärt man sich dazu einverstanden.

Turnierleitung: Kimon Böhmer, Christoph Kriminski, bei Fragen: Mail an das Jugendteam.

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.